Skip to content

Author: milina

Erfahrungen der Viagranutzer

viagraDas Leben vor der Einnahme der Viagra war sehr stressig, Sie haben sehr oft Sex abgelehnt, weil Sie sich dabei gefürchtet haben, dass etwas schief laufen wird und dass ihre Probleme Ihren Partner offensichtlich werden. Sie wollten den Partner nicht entäuschen, indem sie ihn nicht sexuell befriedigen könnten. Das war der Grund, weshalb Sie die Welt der sexuellen Wunder nicht erkundigen konnten, und die unvergesslichen Momente erfüllt mit Orgasmen abgelehnt. Von Natur aus ist der Mensch ein sexuelles Lebewesen und wenn es keinen Sex gibt, kommt es zu einer Hormonstörung. Solche Störungen sind sehr offensichtlich, da man sie gleich an den Menschen sehen kann, und sofort denjenigen erkennen kann, wessen Sexleben nicht gut ist.  Solche Mesnchen sind oft nervös, überempfindlich, haben plötzliche Ausbrüche von Wut und Frustration und sogar einige hormonelle Erkrankungen. Oft haben sich Männer, wie aber auch Frauen, dafür geschämt, dass sie Probleme beim Sex haben. Sie haben ihr Problem versteckt und wollten es sich selbst nicht zugeben. Solche Menschen hatten häufig ein Potenzproblem oder den Mangel an sexueller Lust mit einen anderen Namen genannt. Somit wollten sie verhindern, dass ihr Problem entdeckt wird. Bei Frauen war dasselbe Problem seit Jahren präsent, aber sie hatten kein Mut dazu, es zuzugeben. So haben es Frauen haben es oft mit der Ausrede gemacht, dass sie Kopfschmerzen haben.Bei den Männern ist es viel unterschiedlicher. Sie haben dieses Problem nicht bedecken können, da es bei ihnen viel deutlicher als bei den Frauen  zu sehen ist. Das liegt daran, dass Männer ihre Sexualität viel deutlicher machen, als es die Frauen tun. Deshalb kann ma sehr leicht einen sexuell frustrierten Mann erkennen. Für das, was ihnen Albträume verschaffen hat, haben sie die beste Lösung gefunden.

Viagra als eine Veränderung im Leben

Viagra hat ihnen das Leben komplett verändert. Sie haben jetzt Lust auf Sex wann immer und wo auch immer sie wollen-sie sind bereit.Deshalb  fühlen sich diese Menschen besser und stärker.  Die Erfahrungen der Viagranutzer sind sehr positiv, viele Nutzer sind sehr zufrieden und was auch sehr wichtig ist- auch ihre Partner sind begeistert. Unter Viagranutzern  versteht man sowohl Frauen als auch Männer, die  Viagra nutzen. Viele Viagranuzter sind der Meinung, dass ihnen Viagra nicht nur ein Hilfsmittel für das Libido ist, sondern auch ein Hilfsmittel gegen die Depression. Sie bekamen wieder ihr Leben in Griff und sind so feste Kunden und Gebraucher der Viagra geworden. Viagra wurde ein  fester Bestandteil ihres Lebens und ohne Viagra wäre ihr Leben undenkbar. Die blaue Pille wurde auch von Menschen genutzt, die nicht so große Probleme beim Sex hatten. Ihr Sexleben war durchnitlich gut, weshalb sie einfach mehr wollten. Sie wollten ein stärkeres und besseres Erlebnis haben, dass für sie jedes mal unvergesslich wird.Das wurde ihnen durch die Blaue Pille auch ermöglicht.

Was muss man beim Einnehmen von Viagra betrachten?

Es kann vorkommen, dass Sie beim Einenhmen von Viagra bestimmte Nebenwirkungen bemerken. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen und milde Gesichströtigung.Viagra ist eigentlich harmlos, außer wenn sie von Menschen die Medikamente für Angina Pectoris, für Bluthochdruck und Medikamente für Herzkrankheiten und Leberkrankheiten, konsumieret wird. Viele Menschen machen Fehler, indem sie Viagra mit einer verdächtigen Herkunft kaufen. Verschiedene Formen und Varianten der Viagra kann man online finden. Es gibt auch Straßenhändler und Betrüger, die das bekannteste Impotenzmittel für unglaublich kleinen Preis verkaufen. Man darf sich nicht von den niedrigen Preis betrügen lassen, weil man die Folgen auf der eigenen Haut spüren wird. Es gibt Fälle wo solche verdächtige Medikamente systematische und lokale Krankheiten bewirkt  haben, und zwar Nekrose des Penisgewebes, Schadenfunktion des Penises, der Hoden, der Prostata und des kompletten Urogenalsystems. Systematische Krankheiten können auch vorkommen, wie z.B.  Schäden an den Gefässystems, Herzkrankheiten, Leberkrankheiten, Nierekrankheiten, Konvulsion, Schaden des zentralen Nervensystems und so weiter. In Anbetracht dieser Folgen ist es offensichtlich, dass so ein Einkaufen verdächtiger Viagra sehr gefährlich ist. Dies ist der wichtigste Grund warum man die Viagra in offizellen Verkaufsstellen kaufen soll.

Entdeckung der Viagra

Viagra, das bekannteste Potenzmittel, war erstmalig als ein experimentales Medikament für die Behandlung eines Bluthochdruckes und für die Behandlung von Angina Pectoris geshaffen. Während des Testens der Viagra, wurde ihre interessante Nebenwirkung entdeckt. Bei Männer die in diesen Experimenten teilgenommen haben, wurde eine erektive Verbesserung bemerkt, was ihre Frauen sehr glücklich gemacht hat. Nachdem diese unerwartete Entdeckung bemerkt wurde, ging das Testen in eine andere Richtung. 1996 kam es zu einer großen Überraschung in der globalen Pharmaindustrie, wenn einer der welltweit bekanntesten Medikamente patentiert wurde. Seitdem ist Viagra sehr populär bei den Kunden weltweit, da solche Probleme einfach behandelt werden müssen. Obwohl es heute auf dem Markt sehr viele Potenzmittel gibt,  ist Viagra noch immer sehr populär, weil viele Männer den neuen Produkten nicht trauen. Potenzmittel benutzen ist kein Grund fürs schämen, da es jeden treffen kann und da heutzutage viele Mittel fürs erfolgreiche Behandeln solcher Probleme gibt.Da sich die Viagra als ein sehr erfolgreiches Medikament gezeigt hat, vergrößert sich ihre Popularität unglaublich schnell. Heute haben wir ein Potenzmittel, dass von vielen Männern benutzt wird und dass noch immer beliebt ist,obwohl  seit seinem Geburtstag  schon viele Jahre vergangen sind.

Wie funktioniert Viagra?

Viagra erschien 1998. zum ersten Maal auf dem Markt. Seit dann ist dies eine Hilfe für die Impotenz, dass von Ärzten weltweit empfehlt wird. Sie kommt  als eine blaue Pille vor in drei Dosen verfügbar -25mg, 50mg, 100mg und in Packungen von 4 oder 8 Pillen. Damit Viagra wirken kann, ist sexulle Stimulation notwendig. Sie wirkt entspannend auf die Blutgefäße im Penis, wodurch eine besser Durchblutung ermöglicht wird. Das Medikament wirkt nach 20-60min von der Einnahme. Diese Zeit kann auch länger sein, z.B. nach einer fettreichen Mahlzeit, welche die Zeit der Arzneimittelfreisetzung reduziert. Die Wirkung der Viagra dauert 4 bis 5 Stunden. Sildenafil funktioniert für die meisten Männer, egal wie lange sie Erkektive Dissfunktion haben und egal wie groß sie ist und welche Probleme sie verursacht haben. Sie wurde auf Tausenden geprüft und sie wirkt bei Milionen von Männern weltweit.

Wie soll man Viagra benutzen?

Die übliche Dosierung ist die Pille mit 50mg, welche man mindestens 30 min vor dem Sex einnehmen soll. Wenn Sie durch diese Dosierung die gewünschte Wirkung erreicht haben, dann sollten Sie bei dieser Dosierung bleiben. Falls Sie eine der Nebenwirkung bemerkt haben, dann sollten Sie es das nächste Maal mit der Dosierung von 25mg versuchen. Falls die Pille von 50mg nicht gewirkt hat und Sie keine Nebenwirkung bemerkt haben,  können Sie die Pille von 100mg einnehmen. Jedoch sollten Sie vor dem Einenhmen mit ihren Arzt darüber sprechen. Größere Dosierung der Viagra wird nicht die Wirkung intensivieren, sondern nur das Risiko des Auftreten der Nebenwirkungen größer machen. Die Viagra-Pillen nimmt man mit wenig Flüssigkeit ein und man muss die ganze Pille schlucken. Es gibt vier goldene Regeln beim Konsumieren und Viagra kaufen:

  1. Seit entspannt und gut gelaunt! Viagra wird Ihnen nicht sofortige Erektion geben. Sie wirkt nur dann, wenn Sie sie brauchen, also wenn Sie sexuell aufgeregt sind.Deshalb ist die Enstpannung eine Bedingung , dass alles glatt läuft.
  2. Nicht eilen-Die Medikamentwirkung dauert sogar bis 5 Stunden, was genug Zeit ist eine angenehme Atmosphäre zu machen.
  3. Achten Sie darauf, was Sie vor der Einnahme der Pille essen. Fettreiche Mahlzeiten können die Medikamentwirkung verlangsamen.
  4. Ärgern Sie sich nicht, wenn es nicht beim ersten Maal funktioniert!

Es gibt die Wahrscheinlichkeit, dass das Medikament nicht bei der ersten Einnahme nicht wirken wird. Man kann weitere Dosierungen einnehmen, aber es müsse mindestens 24 Stunden durchlaufen nach der ersten Einahme des Potenzmittels.

Was ist Impotenz und wann kommt sie vor?

viagraImpotenz oder moderner gesagt Erektionsproblem. Ihr Penis arbeitet nicht mit Ihnen zusammen,am meisten dann,wenn Sie ihn unbedingt brauchen. Er lässt Sie in den Moment in Stich, wenn Sie Ihre Mänlichkeit  beweisen wollen oder dringend Sex haben möchten. Solche Probleme können Männer dazu bringen,  in ihre männlichen Fähigkeiten zu zweifeln. Die Errektionsstörungen können sehr stark Ihre psychische Stabilität stören. Solche Männer werden oft ausgelacht und als Männer, die nicht sexuell leistungsfähig sind, bezeichnet. Diese Situationen sänken das Niveau des Selbstbewustseins dieser betroffenen Männer,  was zusätlich das Problem der erektiven Disfunktion steigert. Diese Männer sprechen nicht oft Frauen an. Das liegt daran,dass sie am Mangels des Selbstbewustseins leiden, was sie jedoch in einen magischen Kreis hineinbingt, der alles Positive aus dem Menschen auszieht und  aus den man sehr schwer herauskommt. Impotenz kommt bei vielen Männern vor, und obwohl sie nicht lebensgefährlich ist, ist sie ein Grund fürs Leiden.

Die Eigenschaften der Errektiven Disfunktion

Errektive Disfunktion kann einen negativen Einflus auf die alltäglichen Aktivitäten haben. Im extremen Fall  kann sie  aber auch zu einer  Trennung einer bisher guten Beziehung führen. Erektive Dissfunktion sabotiert die Arbeitsleistung des Mannes, verhindert die Freude des Lebens und das Vergnügen. Also, diese Gründe sind ausreichend um das Auftreten der Impotenz ernst zu nehmen. Erektive Dissfunktion ist die Unfähigkeit eines Mannes, auf die richtige Art und Weise sexuell aktiv zu sein. Das kommt am häuftigsten vor, weil ein Mann nicht:

  1. Eine Erektion erreichen kann
  2. Die Erektion nicht lang genug behalten( das kommt meistens vor wegen der verfrühten Ejakulation)

Mann kann die Nummer der Männer mit Impotenz  nicht genau  besagen. Männer sprechen ungern darüber und sie versuchen ihr Problem zu verbergen. Nach  einigen Angaben gibt es 6 Milionen Männer in Deutschland, die impotent sind.Nach dem Alter war die Situation so:

  • älter als 40- kommt es in 40% vor,
  • älter als 60- kommt es in 67% vor.

Also, es ist evident ,dass älltere Männer mehr Probleme mit der Potenz haben. Es ist sehr wichtig zu wissen, dass ein Mann sexuell funktionierbar sein ganzes Leben lang sein kann.Viele Männer geben die Schuld ihrer Impotenz dem Alter. Es kann viele unterschiedliche Ursachen für Impotenz geben. Das sind oft Krankheiten des Organismus in 50% – 80% der Fälle: Krankheiten der Arterien rund Venen,Bluthochdruck, Diabetes, neurologische Probleme,Alcohol,Zigaretten, Medikamente und am meisten Peniskrankheitein und Verlätzungen des Penises. Psychologische Probleme sind auch Ursachen sogar in 30% der Fälle.